Jesus Christus lebt!

Mit dieser Kernaussage feierten wir, die Gemeinden Premnitz, Tangermünde und Rathenow,

am Sonntag den 28.04.2019 den Gottesdienst mit unserem Bischof Thomas Matthes in Rathenow.

Angeschlossen per Telefon waren unsere kranken Geschwister.

Grundlage der Predigt bildete das Textwort aus 1.Korinther 15 der Vers 14: „Ist aber Christus nicht auferweckt worden, so ist unsere Predigt vergeblich, so ist auch euer Glaube vergeblich.“

 

Bischof Matthes ging zu Beginn auf das Lied der Sänger ein: Heute, so ihr seine Stimme höret ...

und wies hin auf die Aktualität des Wortes Gottes im Gottesdienst: „Nichts ist aktueller“ (dabei geht es nicht um die Person am Altar).

 

Im freudigen Rückblick auf das Ostergeschehen wurde deutlich, es bedarf des Glaubens eines jeden Einzelnen. Christus ist auferstanden, aber niemand war als Augenzeuge dabei. Sichtbar wurden die Folgeerscheinungen: der abgerollte Stein, die Tücher, das leere Grab.

 

Die Begegnungen und damit die Gemeinschaft mit dem Auferstandenen brachten die Gewissheit:

Jesus lebt wahrhaftig, er ist der Sieger über das Böse!

 

Auch heute bietet uns der Auferstandene Herr Gemeinschaft an im Wort, im Heiligen Abendmahl, im Wirken des Heiligen Geistes. Er will, dass wir seine Liebe erleben, er immer bei uns ist.

Diese Gewissheit gibt Antrieb und Motivation unseren Glauben lebendig zu gestalten, ihn freudig zu bekennen und in lebendiger Hoffnung auf sein Wiederkommen zu warten.

 

Es folgten weiter Predigtbeiträge durch Bezirksälteste L. Breitenstein, Evangelist CD. Kurras und Hirte J. Kibbert. Dankbar und freudig verabschiedeten wir uns am Ende des Gottesdienstes. CDK